für unser Hürth
                                                       für unser Hürth 

 

 BÜRGERLICH   SOLIDE   VERLÄSSLICH

Parkraum-Notstand in Efferen - Entwicklung des Burgparks

Kurt Martmann, Bürgermeisterkandidat und Fraktionsvorsitzender der Freien Wähler, hat das Thema „Parkraum-Notstand in Hürth Efferen – zukünftige Nutzung des Burgparks“ auf die Tagesordnung der kommenden Stadtratssitzung am 25.08.20 gesetzt.

“Es ist völlig unklar, wo bis zu 700 Hochzeitsgäste in Efferen parken sollen, wenn die Grundlage dafür eine Baugenehmigung ist, die vor fast 40 Jahren erteilt wurde“, kritisiert Martmann.

Ferner sei fraglich, ob die Verwaltung überhaupt ein Konzept gegen den zu erwartenden Verkehrsinfarkt in Efferen vorliegen habe. Wie werden die Anwohner vor dem zu erwarteten enormen Parkdruck geschützt, wenn freitags oder samstags auf einen Schlag etwa 250 PKW Efferen zusätzlich belasten?

Martmann möchte in der Stadtratssitzung u.a. die Möglichkeit diskutieren, dem zukünftigen Betreiber des Burgparks Parkflächen außerhalb der Efferener Innenstadt anzubieten, damit dieser von dort aus einen Shuttle Service anbieten kann.

„Zurzeit sieht Bürgermeister Breuer offensichtlich den sich erkennbar entwickelnden chaotischen Verkehrsproblemen in Efferen tatenlos zu. Das darf so nicht bleiben“, so Martmann.

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Freie Wähler Hürth